we_path

ORCHESTERKONZERTE IM GÖRRESHAUS 2021/22

 

Liebe Freundinnen und Freunde
des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie,

aufgrund der hohen Nachfrage, welche die „Orchesterkonzerte im Görreshaus" in der Vergangenheit hatten, freut sich das Staatsorchester Rheinische Philharmonie, für die kommende Spielzeit sechs statt wie bisher vier Konzerte dieser Reihe anzukündigen.

Ab sofort können Sie sie sich bei Interesse jeweils montags, mittwochs und freitags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Orchesterbüro der Rheinischen melden. Weitere Informationen zu den Orchesterkonzerten finden Sie hier.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Staatsorchester Rheinische Philharmonie


we_path

Dirigentenforum im Görreshaus

 

Vom 21. bis zum 23. April 2021 findet im Görreshaus Koblenz ein Dirigierkurs statt, den das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates in Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie austrägt. Einige junge Nachwuchsdirigenten, die als Stipendiaten des Forums in sechs Proben mit der Rheinischen ihre Fähigkeiten zeigen, werden vom ehemaligen Chefdirigenten des Theaters Koblenz, Enrico Delamboye, betreut und gecoacht.

Darüber freuen sich unsere Musikerinnen und Musiker sowie natürlich über die Gelegenheit, in orchestraler Größe zusammen musizieren zu können. Wollen wir darüber hinaus hoffen, dass die Rheinische auch bald wieder öffentlich vor Publikum spielen darf!


we_path

Neue Videoreihe „Smart erklärt“

 

Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie hat in seiner Rubrik „Musikvermittlung" auf der Homepage eine neue Videoreihe veröffentlicht. In dieser präsentieren wir Ihnen Filme, die Simon Smart, Lehrer an der Karl d'Ester Grundschule Vallendar, zusammen mit einigen unserer Musikerinnen und Musikern produziert hat. Zur Rubrik gelangen Sie hier.

Viel Freude und Vergnügen beim Ansehen der Videos und bleiben Sie gesund!


we_path

Keine Konzerte bis 7. März

 

Liebe Freundinnen und Freunde
des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie,

die gestrige Verlängerung der derzeitigen Corona-Maßnahmen führt dazu, dass leider auch sämtliche Veranstaltungen mit dem Orchester bis einschließlich 7. März 2021 entfallen müssen. Wir bitten um Verständnis.

Wie stets wünschen wir Ihnen eine gute Zeit, in der Hoffnung, dass sich die Lage für uns alle ab dem Frühling nach und nach bessert. Bleiben Sie uns verbunden!

Mit den besten Grüßen, Ihre
Rheinische Philharmonie


we_path

Ausfall Sonderkonzert "Harlekinade"

 

Liebe Freundinnen und Freunde
des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie,

die aktuelle Verlängerung der derzeitigen Corona-Maßnahmen führt dazu, dass leider auch das Sonderkonzert mit dem Titel "Harlekinade", das am 5. Februar 2021 in der Rhein-Mosel-Halle geplant war, entfallen muss. Wir bitten um Verständnis.

Bleiben Sie gesund.

Mit den besten Grüßen, Ihre
Rheinische Philharmonie


we_path

Leider auch im Januar keine Konzerte

 

Liebe Freundinnen und Freunde
des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie,

die Verlängerung der derzeitigen Corona-Maßnahmen führt dazu, dass leider auch sämtliche Veranstaltungen mit dem Orchester im Januar entfallen müssen. Wir bitten um Verständnis.

Trotz der andauernden Pandemie wünschen wir Ihnen eine gute Zeit, weiterhin verbunden mit der Zuversicht, dass die momentane Situation für uns alle nicht mehr allzu lange andauern wird. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Mit den besten Grüßen, Ihre
Rheinische Philharmonie


we_path

Großer Erfolg des 14. Benefiz-Adventskalenders in Zeiten von Corona

 

Damit hat die Stiftung Rheinische Philharmonie nicht gerechnet: Es wurden fast so viele Kalender verkauft wie im Vorjahr, genau waren es 1.464 Stück. Und das trotz Corona und damit dem Wegfall der Verkaufsmöglichkeiten bei Konzerten in der Rhein-Mosel-Halle, im Görreshaus sowie bei den Vorstellungen im Theater der Stadt Koblenz. Dieses Ergebnis zeigt wieder einmal, wie sehr diese Aktion für Stipendiaten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie selbst in solchen Krisenzeiten unterstützt wird.

Insgesamt wurden durch den Kalenderverkauf 13.956 € eingenommen. Die Kalenderentwürfe sowie die Plakat- und Flyergestaltung und deren Druck übernahm wieder die Debeka, so dass nur die Druckkosten von 2.542,45 € für den Kalender anfielen. Der Reinerlös beträgt also 11.413,55 €, die die Stiftung zur Finanzierung von Stipendien dem Stiftungskapital zuführen werden. Es bleibt zu hoffen, dass bald wieder Konzerte möglich sind und dann von uns auch wieder Stipendiaten unterstützt werden können.

Die Personen, die in den vergangenen Jahren Kalender bei den Konzerten gekauft hatten, sind offensichtlich diesmal zu großen Teilen zur Buchhandlung Reuffel gegangen. Dort sind zwar schon immer die meisten Kalender verkauft worden, doch in diesem Jahr waren es noch 300 mehr. So kam Reuffel auf 539 verkaufte Exemplare. Es folgten:

Debeka mit 150 verkauften Exemplaren
Koblenz Touristik mit 149 verkauften Exemplaren
Das Orchesterbüro der Rheinischen mit 117 Exemplaren
Sparkasse Koblenz mit 113 verkauften Exemplaren
Kargl am Plan mit 7 verkauften Exemplaren

Aber auch unsere Vorstandsmitglieder des Freundeskreises sowie Orchestermitglieder waren in diesem Jahr wieder sehr aktiv beim Suchen nach Käufern des Adventskalenders.

Allen aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gilt ein herzlicher Dank, aber auch den Sponsoren, die die Stiftung trotz Corona nicht im Stich ließen, sowie den zahlreichen Großabnehmern, hier insbesondere der Löhr & Becker AG, der Bauunternehmung Sauer, dem Steuerberatungsbüro Müller, der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft RSM, dem Baustoffhandel Kircher, dem Zahnarzt Dr. Prestel sowie Mitgliedern des Rotary- und Inner-Wheel-Clubs.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern des 14. Benefiz-Adventskalenders und wünschen trotz der bestehenden Pandemie fröhliche Weihnachten und ein frohes neues Jahr 2021!


we_path

Geänderte Öffnungszeiten des Orchesterbüros zum Jahreswechsel

 

Vom 21.12.2020 bis zum 03.01.2021 bleibt unser Orchesterbüro geschlossen.

Ab dem 04.01.2021 sind wir wieder montags, mittwochs und freitags
von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr für Sie da.

Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches
Weihnachtsfest und alles Gute für 2021!


we_path

Verkauf des 14. Benefiz-Adventskalender beendet

 

Der Verkauf des 14. Benefiz-Adventskalenders ist beendet! Die Stiftung Rheinische Philharmonie freut sich über genau 1.464 Exemplare, die verkauft werden konnten!

Die Auslosung der Preise fand am 30. November unter notarieller Aufsicht im Görreshaus statt. Die Gewinnnummern werden ab heute, dem 1. Dezember, täglich auf der Homepage und der Facebook-Präsenz der Rheinischen sowie unter der Gewinnhotline 0261/3012-291 bekanntgegeben.


we_path

LEIDER AUCH IM DEZEMBER KEINE KONZERTE

 

Liebe Freundinnen und Freunde
des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie,

die Verlängerung der derzeitigen Corona-Maßnahmen durch die Politik, führt dazu, dass unsere beiden geplanten eigenen Veranstaltungen im Dezember leider auch ausfallen müssen. Diese beiden Veranstaltungen sind betroffen:

• 05.12.20 / Familienkonzerte
• 13.12.20 / Sonntags halb zwölf

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, verbunden mit der Hoffnung, dass die momentane Situation für uns alle nicht mehr allzu lange andauern wird.

Mit den besten Grüßen, Ihre
Rheinische Philharmonie


we_path

Andreas Pecht zur Corona-Situation

 

In der Regel erscheint im Herbst eine Ausgabe unseres Magazins „con moto", das jedoch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation nicht veröffentlicht wird. Ein wichtiger Bestandteil dieses Heftes ist immer auch der Leitartikel, den Andreas Pecht im Vorfeld exklusiv für uns schreibt. Dieses Mal hat er sich der Corona-Thematik gewidmet, die derzeit wohl aktueller ist, als uns allen recht sein kann. Hier können Sie seinen Text nachlesen.


we_path

14. Benefiz-Adventskalender der Stiftung Rheinische Philharmonie

 

Bereits zum vierzehnten Mal legt die Stiftung der Rheinischen Philharmonie ihren erfolgreichen Benefiz-Adventskalender auf. Seit Jahren finanzieren die Erlöse durch den Kalender das Orchester mit, insbesondere die Stipendiatenstellen. Aus den Zinserträgen des Stiftungskapitals konnten seit der Spielzeit 2008/09 regelmäßig jährliche Stipendien zur Verfügung gestellt werden. Dabei wurden in den letzten zwölf Jahren insgesamt 47 Stipendiaten unterstützt.
Für die folgenden Spielzeiten sind solche Stipendien ebenfalls vorgesehen. Aus der derzeitigen Zinssituation resultieren leider nur niedrige Zinserträge, daher ist der Erlös aus dem Verkauf des Adventskalenders 2019 weiterhin essentiell für die finanzielle Unterstützung der Stipendiaten.

Vom 1. bis zum 24. Dezember 2020 gibt es auch in diesem Jahr tolle Preise zu gewinnen, die Sponsoren aus Koblenz und Umgebung trotz der wirtschaftlich schweren Zeit der Coronapandemie zur Verfügung gestellt haben. Dies zeigt, wie beliebt dieser Benefiz-Adventskalender inzwischen auch bei Unternehmern ist.

Kaum ein Gewinn ist weniger als 50 Euro wert, viele aber deutlich mehr. So werden unter allen Kalenderkäufern beispielsweise eine Familienjahreskarte für den Zoo Neuwied, ein Gutschein vom RZ-Reisebüro, ein ADAC-Fahrsicherheitstraining, ein Warengutschein der Weißenthurmer Firma Kirchner, Sauna-Tageskarten für die Therme „MonteMare" in Andernach, kulinarische Gutscheine des Hotels „Zum Weißen Schwanen" in Braubach, zwei 500 Euro Goldmünzen der Sparkasse Koblenz sowie weitere Gutscheine für verschiedene Koblenzer Geschäfte und Gastronomiebetriebe, Eintrittskarten für hochkarätige Kulturveranstaltungen und vieles mehr verlost. Insgesamt wird der Gesamtwert der 78 gestifteten Preise sich auf knapp 5.500 Euro belaufen.

Sofern die Verkaufsstellen nicht durch die Pandemie geschlossen sind, ist der Kalender zum Preis von 10,- EUR im Orchesterbüro der Rheinischen, in der Buchhandlung Reuffel (Filialen Obere Löhr und Altlöhrtor), der Koblenz-Touristik im Forum Confluentes, in den Sparkassenfilialen in der Bahnhofs- und Schloßstraße, bei Kargl Schreibkultur am Plan sowie bei der Debeka in der Ferdinand-Sauerbruch-Straße zu kaufen. Bei größeren Bestellungen, zum Beispiel von Firmen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Kunden, gibt es Rabatte. Der Verkauf bei Konzerten kann aufgrund des am 2. November begonnenen zweiten Lockdowns zur Bekämpfung von Corona leider nicht stattfinden.

Jeder Adventskalender hat eine fortlaufende Nummer. Alle verkauften Nummern nehmen an der Ende November unter notarieller Aufsicht stattfindenden Verlosung der Gewinne teil. Die Gewinnnummern werden dann täglich im Internet unter www.rheinische-philharmonie.de, unter 0261 3012-291 und auf der Facebook-Seite des Orchesters bekanntgegeben.

Die Einnahmen aus dem Adventskalenderverkauf fließen zu 100 Prozent in die Stiftung Rheinische Philharmonie. 2019 konnte die Stiftung dem Orchester so für Stipendiatenstellen knapp über 12.000,- EUR zuführen! Der Kalender wird bis 30. November 2020 verkauft.


we_path

LEIDER KEINE KONZERTE IM NOVEMBER

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Rheinischen Philharmonie,
liebes Publikum,

seit Beginn dieser Spielzeit haben wir in kleinen, wohlüberlegten Schritten nach und nach unseren Konzertbetrieb im Rahmen der coronabedingt erlaubten Möglichkeiten wieder hochgefahren. Mit wohlausgewogenen und inhaltlich abwechslungsreichen Angeboten haben wir vor dem Hintergrund einzuhaltender Hygienebestimmungen versucht, Ihnen wieder einen Konzertbesuch zu ermöglichen, der Ihnen neben dem anregenden Programm auch das Gefühl bieten sollte, sich bei uns im Saal so sicher zu fühlen, wie es wünschenswert ist. Und Sie haben unser Angebot und die damit einhergehenden Umstände angenommen und wertgeschätzt, denn ausnahmslos alle Veranstaltungen waren seither ausverkauft. Damit haben Sie unsere zuvor still gehegten Hoffnungen mehr als erfüllt.

In diesem Sinne und in dieser Form sollte es von unserer Seite aus gerne weitergehen, aber die aktuellen behördlichen Anweisungen, die für den Monat November eine komplette Schließung von Theater-, Opern- und Konzerthäusern vorsehen, lassen dies nicht zu. Wir bedauern dies sehr, denn wir waren und sind der festen Überzeugung, einen Weg gefunden zu haben, der Konzerte in Zeiten der Pandemie ermöglicht, auch weil die Situation möglicherweise noch einige Zeit andauern wird und es unser aller Aufgabe ist, in diesen Zeiten im allgemeinen Interesse einen verantwortungsvollen gegenseitigen Umgang sicherzustellen.

Aber unser Angebot ist nur eine Seite der Medaille, denn auch Sie haben sich bei Ihrem Konzertbesuch als Publikum immer sehr vorbildlich, umsichtig und verantwortungsvoll verhalten. Und so hatten wir immer das Gefühl, dass es in den heutigen Zeiten genauso sein sollte und auch richtig ist, wie die Veranstaltungen abgelaufen sind.

Nun aber müssen wir leider vorerst wieder schließen. Unsere folgenden Veranstaltungen
finden im kommenden November nicht statt:

• 8. November: Familienkonzert
• 14. November: Die Blechbläser der Rheinischen
• 15. November: Sonntags halb zwölf
• 27. November: Sonderkonzert „Mehr Musik"

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sobald es erlaubt ist, sind wir wieder für Sie da. Und Sie können sicher sein, dass wir auch in den kommenden Wochen und Monaten erneut interessante Konzerte und Programme für Sie vorbereiten werden. Wir freuen uns darauf, Sie alle bald wiederzusehen.

In herzlicher Verbundenheit

Günter Müller-Rogalla
Intendant
Staatsorchester Rheinische Philharmonie


we_path

Sonntags halb zwölf verschoben

 

Leider fällt die Matinee „Sonntags halb zwölf" am 25. Oktober 2020 aus. Neuer Termin für dieses Konzert ist der 3. Januar 2021. Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie bittet um Ihr Verständnis.


we_path

Konzertänderungen der Rheinischen im November 2020

 

Auch für den kommenden November müssen wir den Freundinnen und Freunden des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie erneut mitteilen, welche unserer eigenen geplanten Veranstaltungen doch noch nicht stattfinden können. Folgende Termine, die leider alle ausfallen werden, sind davon betroffen:

• 5. November: Schulkonzerte
• 6. November: Schulkonzerte
• 8. November: Familienkonzert „Wenn das Schicksal klopft"
• 15. November: Stunde der Philharmonie
• 28. November: Nah dran
• 29. November: Orchesterkonzert im Görreshaus

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Im Gegenzug zu diesen Absagen, freut es uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auch im November wieder neue Konzerte in unsere Planungen mit aufnehmen konnten, die durchführbar sein werden. Folgende Termine werden das sein:

• 8. November: Familienkonzerte „Felix und Fanny auf Reisen"
• 14. November: Die Blechbläser in der Rhein-Mosel-Halle
• 15. November: Sonntags halb zwölf
• 27. November: Sonderkonzert in der Rhein-Mosel-Halle

Weitere Informationen über diese zusätzlichen Veranstaltungen finden Sie hier.

Die Eintrittskarten für diese zusätzlichen Konzerte sind im Vorverkauf im Orchesterbüro erhältlich.


we_path

Konzertänderungen der Rheinischen im Oktober 2020

 

Obwohl sich die Situation aufgrund der derzeitigen allgemeinen Lockerungen in der aktuellen Corona-Situation nach und nach ändert und wieder mehr Besucherinnen und Besucher in den Konzerten erlaubt sind, müssen wir auch für den anstehenden Oktober dennoch bekanntgeben, dass erneut einige unserer geplanten eigenen Veranstaltungen doch noch nicht stattfinden können. Folgende Termine, die leider alle ausfallen werden, sind davon betroffen:

• 11. Oktober: Stunde der Philharmonie
• 17. Oktober: Nah dran
• 18. Oktober: Orchesterkonzert im Görreshaus
• 24. Oktober: The Rhine Phillis Orchestra
• 25. Oktober: Stunde der Philharmonie

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Im Gegenzug zu diesen Absagen, freut es uns, mitteilen zu können, dass wir wieder neue Konzerte in unsere Planungen mit aufnehmen konnten, die durchführbar sein werden. Folgende Termine werden das sein:

• 11. Oktober: Sonntags halb zwölf
• 16. Oktober: Sonderkonzert in der Rhein-Mosel-Halle
• 24. Oktober: The Rhine Phillis Chamber Jazz Ensemble
• 25. Oktober: Sonntags halb zwölf

Weitere Informationen über diese zusätzlichen Veranstaltungen finden Sie hier:

Die Eintrittskarten für diese zusätzlichen Konzerte sind ab sofort im Vorverkauf im Orchesterbüro erhältlich.


we_path

Die Rheinische nimmt den Probenbetrieb wieder auf

 

Nach Ende der Sommerpause nimmt das Staatsorchester Rheinische Philharmonie wieder seinen Betrieb auf. Aus nahezu jeder Instrumentengruppe kamen heute Vormittag Musikerinnen und Musiker im Görreshaus zusammen. Geprobt wurde für das Sonderkonzert, das am 4. September 2020 in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz unter der Leitung von Michel Tilkin stattfindet. Dabei hielten alle den für das Görreshaus geltenden Hygieneplan ein. Wir freuen uns auf die Aufführung am kommenden Freitag und hoffen sehr, in naher Zukunft weiterhin und vermehrt als Orchester auftreten zu können.


we_path

Konzertänderungen zum Beginn der Spielzeit 2020/21

 

Obwohl die derzeitigen allgemeinen Lockerungen in der aktuellen Corona-Situation das eine oder andere Konzert in eingeschränkter Form wieder zulassen, müssen wir dennoch heute schon bekanntgeben, dass einige unserer geplanten Veranstaltungen zum Beginn der Spielzeit 20/21 doch noch nicht stattfinden können. Folgende Termine, die leider alle ausfallen werden, sind davon betroffen:

• 6. September: Tag der offenen Tür
• 20. September: Die Rheinische extra
• 17. Oktober: Nah dran
• 18. Oktober: Orchesterkonzert im Görreshaus

Außerdem wird die „Stunde der Philharmonie" vom 13. September vorerst auf den 18. Oktober verschoben.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Im Gegenzug zu diesen Absagen, haben wir wieder neue Konzerte in unsere Planungen mit aufgenommen, die voraussichtlich durchführbar sein werden. Folgende Termine werden das sein:

• 4. September: Sonderkonzert in der Rhein-Mosel-Halle
• 6. September: Sonntags halb zwölf
• 13. September: Sonntags halb zwölf
• 20. September: Sonntags halb zwölf
• 27. September: Sonntags halb zwölf
• 16. Oktober: Sonderkonzert in der Rhein-Mosel-Halle

Weitere Informationen über diese zusätzlichen Veranstaltungen finden Sie hier.

Beachten Sie bitte, dass die Eintrittskarten für diese zusätzlichen Konzerte ab dem 17. August 2020 im Orchesterbüro erworben werden können. Bis zu diesem Zeitpunkt befindet sich das Orchesterbüro in der Sommerpause.


we_path

Sommerpause 2020

 

Das Staatsorchester verabschiedet sich in die Sommerpause. Während der Orchesterferien ist das Orchesterbüro vom 27. Juli bis 16. August 2020 geschlossen.

Bitte beachten Sie, dass während der Sommerpause keine Kartenreservierungen angenommen werden. Weder Reservierungswünsche per E-Mail noch Mitteilungen auf dem Anrufbeantworter werden bearbeitet. Der Kartenverkauf startet ab dem 17. August 2020. Ab da sind wir wieder jeweils montags, mittwochs und freitags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr für Sie da.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer und freuen uns, Sie in der Spielzeit 2020/21 bei unseren Konzerten wieder begrüßen zu dürfen.


Link